Sanktionen vom Jobcenter: beknackte Argumente

Derzeit heiß gehandelt ist das Argument, Sanktionen seien kein wichtiges Thema, weil sie nur wenige Menschen betreffen würden.
Die Voraussetzung dieses Argumentes stimmt schon nicht, da der meist genannte Wert von ca. 3% Sanktionierten unter den Erwerbslosen falsch zugeordnet wird: Pro Jahr werden in Wirklichkeit etwa viermal so Viele sanktioniert.
Überdies ist das Argument perfide, denn eine einzige Sanktion ist im Prinzip ein genauso großes Unrecht wie eine Million Sanktionen.
Und wenn es wegen der angeblich so wenigen Betroffenen eh wurscht ist, dann könnte man schließlich die Sanktionen genausogut gleich abschaffen!
Sollte es allerdings gelingen, einem breiten Publikum zu vermitteln, daß die Zahl an sich schon falsch ist und in Wirklichkeit viel mehr Erwerbslose sanktioniert werden, wird es aus genau derselben Ecke wohl heißen: „Da seht Ihr mal, wie böse die Erwerbslosen sind, wir MÜSSEN sie ja sanktionieren!“
Hier sieht man auch schön, wie der Bullshit gleich zweilagig aufgetragen wird: Die Zahl ist an sich schon falsch, und drauf kommt noch eine unhaltbare Bewertung.
In ihrer sehr guten Rede setzte sich Katja Kipping am Freitag weiter mit diesem Argument auseinander, leider ohne die zugrundeliegende Falschangabe von 3% sanktionierten Erwerbslosen richtigzustellen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sanktionen vom Jobcenter: beknackte Argumente

  1. Vor dem Hintergrund, daß wir inzwischen 1 Jahr älter sind und

    a) das SG Gotha inzwischen wegen der Verfassungswidrigkeit der §§ 31 ff SGB 2 Sprungrevision vors BVerfG betrieben hat (Verletzung von Art 1 GG etc) sowie
    b) wegen möglicher Beeinträchtigung der Pressefreiheit (Verletzung von Art. 18 GG)
    habe ich die Wallung in den Medien verglichen.

    Von
    a) sind ein paar Millionen Leute seit ca 10 Jahren materiell-rechtlich betroffen und von
    b) möglicherweise, vielleicht derzeit 2 Leute.

    Pressefreiheit ist ein hohes Gut. Und mein Seidenhemd ist mir näher als Eure Millionen Sackleinenkittel.

    Gefällt mir

hier kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s